Wir sind auf langjährige Geschichte von unserem Familienbetrieb stolz, auf Geschichte, die im Jahre 1732 begann. Dann eben, der österreichische Familienvorfahr, Johannes Richard Krepel, wurde ein technischer Aufpasser in der Kupferverarbeitung. Sie befand sich am Bach, genau an der Stelle, an der heute der niederländische Betriebsitz sieht. Es gibt hier auch einen Wasserfall, den Johannes Krepel baute um zusätzliche Energie zu gewinnen.

Im Jahre 1808 wurde der Sohn von Johannes, Bernhard Krepel, der Verarbeitungsbesitzer. Seitdem gehört der Betrieb durchgehend zu Familie Krepel. Der von Johannes bildete Wasserfall gab den Namen dem hinter ihm liegenden Dorf : Klarenbeek (« heller/klarer Bach »). Bernhard Krepel setzte die Wasserwert von dem geschöpften Kraft des Wassers mit rätselhafter Feststellung zusammen : « Wenn ich das Wasser habe, trinke ich Wein. Wenn ich kein Wasser habe, trinke ich Wasser ».

In jenen Zeiten verwandte man Kupfer bei der Sachiffsbodenprodsuktion.Mit dem Aufkommen von Stahlzeiten minderte der Bedarf auf Kupfer. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunders fang der nächte Familienvorfahr , der unternehmimungslustiger Everhard Krepel, neue Entwicklungsmöglichkeiten für sein Unternehmen zu suchen an. Er entschied, sich auf Verpackungsproduktion für Tabakindustrie zu konzentrieren und so entstanden bedienende ganzen europäischen Markt Betriebanfänge, die heutzutage den Betrieb in Polen und Verkaufsbüro in Polen als auch in Niederlanden besitzt.

Contact Krepel:
T +31 (0)55 301 13 41
E info@krepel.com

TIMELESS WOODEN PACKAGING